Ein Leben ohne Tierleid

Du möchtest nicht, dass für dich Tiere leiden müssen? Dann solltest du dringend die folgenden Produkte von deinem Speiseplan streichen und diese Industrien meiden. Egal ob für die Ernährung, unsere Unterhaltung oder Kleidung und Kosmetik; Tiere sind hier mit uns und nicht für uns..

Milch

Wusstest du, dass ...

  • Kühe bis zu 25 Jahre alt werden können?

  • Milchkühe jedes Jahr ein Kälbchen gebären müssen, damit sie Milch produzieren?

  • Milchkühe nach 4-7 Jahren physisch so erschöpft sind, dass sie geschlachtet werden?

  • die männlichen Kälbchen die Abfallprodukte der Milchindustrie sind und als Kalbs- oder Rindfleisch enden, weil sie keine Milch produzieren können?

  • du mit jedem Schluck Milch oder Stück Käse die Fleischindustrie mitfinanziert?

Fisch

Wusstest du, dass ...

  • in Fischen viele Giftstoffe stecken, wie zum Beispiel Quecksilber?

  • 40 % der gefischten Lebewesen Beifang wie Seehunde oder Wale sind?

  • beim Angeln mit der Rute, dem Fisch der Haken durch den Mund/Rachen gebohrt wird, obwohl Fische nachweislich Schmerzen verspüren?

  • die Zahl der getöteten Fische so riesig ist, dass diese in Tonnen und nicht in "Stückzahl" angegeben wird? (Etwa Tausende Milliarden pro Jahr)

Eier

Wusstest du, dass ...

  • in der Schweiz 2 Millionen männliche Küken pro Jahr gleich nach dem Schlüpfen vergast werden? Auch bei bio Eiern.

  • die Legehennen nach spätestens 18 Monaten so ausgelaugt sind, dass sie  "ausgestallt" also geschlachtet werden? Auch bei bio Eiern. 

  • die meisten Eier, welche sich in verarbeiteten Produkten befinden, aus Käfighaltung stammen?




     

Honig

Wusstest du, dass ...

  • für 500 Gramm Honig eine Biene 120`000 Kilometer zurücklegen muss? Das ist dreimal um die Erde.

  • Bienen Ersatznahrung erhalten, die sie aber anfälliger für Krankheiten machen?

  • viele Bienen bei der Produktion von Honig sterben? Ihnen werden zum Teil Flügel abgerissen oder sie ertrinken im Honig oder der Ersatznahrung.

 




 

Fleisch

Wusstest du, dass ...

  • im Jahr 2018 in der Schweiz 123'156 Tonnen Geflügelfleisch gegessen wurden?

  • in der Schweiz jede Sekunde zwei Tiere getötet werden? Das sind seit Beginn dieses Satzes schon 10 Tiere.

  • für ein Kilogramm Fleisch, mindestens sieben Kilogramm Futtermittel verwendet werden?







 

zoo.jpg

Zoo

Wusstest du, dass ...

  • Zoos vorgeben, sie hielten die Tiere für den Artenschutz, obwohl 85 % der Zootiere nicht vom Aussterben bedroht sind?

  • «überschüssige» Zootiere an Tierhändler verkauft oder einfach getötet werden?

  • Zoos keine artgerechten Verhältnisse bieten können? Ein Elefant zum Beispiel läuft pro Tag in Freiheit bis zu 80 km, was in einem Zoo nicht möglich ist!

  • Zoos oft auf Inzest setzen? Dies führt in vielen Fällen zu gravierenden genetischen Defekten.

tiger_edited.png

Zirkus

Wusstest du, dass ...

  • Zirkustiere oft Medikamente erhalten, damit sie die miserablen Haltungsbedingungen aushalten?

  • viele Zirkustiere frühzeitig sterben, da die Bedingungen im Zirkus überhaupt nicht ihrer Natur entsprechen?

  • die Tiere durch Gewalt und die Anwendung von Instrumenten wie Peitschen, Elektroschocker und Knüppel gefügig gemacht werden?

  • die Tiere durch das ständige Herumtransportieren und die kleinen Käfige in den meisten Fällen Verhaltensstörungen aufzeigen?

cow bangladesh.jpg

Leder

Wusstest du, dass ...

  • 99 % des Leders aus dem Ausland stammt?

  • Leder auch von Hunden oder Katzen stammen kann, da der grösste Teil des Leders aus China kommt und es dort kein nationales Tierschutzgesetz gibt?

  • bei der Ledergerbung viele gesundheits- und umweltschädliche Stoffe wie Chromsalze, Pentachlorphenole, Sulfide und Säuren eingesetzt werden?





     

 

chimp.jpg

Tierversuche
Kosmetika & Medikamente

Wusstest du, dass ...

  • 2018 in der Schweiz an 586`643 Tieren Tierversuche durchgeführt wurden?

  • Tiere in Laboren krank, taub, blind etc. gemacht werden und man sie z.B. bei Tabaktests ersticken lässt?

  • 92 - 95 % der Wirkstoffe, welche an Tieren ein positives Ergebnis zeigen, nie eine Zulassung als Arzneimittel erhalten weil sich die Wirkung nicht auf den Menschen übertragen liess.

 

 

fox.jpg

Pelz

Wusstest du, dass ...

  • der meiste Pelz aus China kommt? Dort gibt es kein Tierschutzgesetz.

  • Pelz oft falsch etikettiert ist? So kann es als Kunstpelz angeschrieben sein, ist aber Echtpelz.

  • die Tiere oft lebendig gehäutet, anal mit Elektroschocker getötet oder vergast werden?

  • 85 % der Tiere, welche ihres Felles wegen getötet werden, auf Pelzfarmen - ohne jegliche Beschäftigung - in kleinen Käfigen dahinvegetieren müssen?

  • die meisten Tiere aufgrund von Überzüchtungen viel zu gross sind, zu viel Fell haben und qualvoll gemästet werden?




     

love.jpeg

Wolle

Wusstest du, dass ...

  • es kaum noch Schweizer Wolle gibt? Für 3 Kilogramm erhält ein Schafzüchter nur 3-4 Franken. Daher wird diese meistens weggeworfen oder verbrannt.

  • der Mensch dem Schaf den natürlichen Fellwechsel abgezüchtet hat?

  • Schafe somit viel zu viel Wolle produzieren und daher an Hitzschlägen sterben können?

  • Schafe, wenn sie nicht mehr genügend Wolle liefern auf Schiffe zu tausenden verladen und im Nahen Osten oft ohne Betäubung geschlachtet werden?

  • bei der Schur oftmals tiefe Wunden entstehen?

  • den Hasen (Angora) und den Ziegen (Kaschmir) die Wolle bei lebendigem Leib "ausgebürstet" wird?

"Es ist absurd, dass wir Schweine essen und Hunde lieben und nicht mal wissen, wieso.

-Dr. Melanie Joy-

  • Instagram
  • Facebook App Icon